Leicht verständliche Erklärung eines Kapazitiv Touch Screen

Der kapazitive Touchscreen funktioniert über eine leitende dünne Schicht auf einer Glasoberfläche. Es ist sehr robust und zuverlässig und daher weitest gehend vandalensicher. Da der Touch Screen aus einer Schicht aus Glas besteht, funktioniert er selbst mit kleinen Kratzern noch gut. Die Bedienung funktioniert allerdings nur mit dem Finger und er ist weniger für feuchte Räume geeignet.

Die kapazitiven Touchscreens zählen zu den teuersten, aber auch zu den haltbarsten. Sie werden meist für öffentliche Systeme mit vielen Touch Zugriffen verwendet – wie zum Beispiel an Bankautomaten, Kiosk-Systemen oder Spielautomaten.

 

Lieferbare Größen: 7“ – 22“

 

Vorteile

  • Gegen Schmutz unempfindlich
  • Gegen Chemikalien (Säuren und Laugen) beständig
  • Nur gering empfindlich gegen Kratzer
  • Gute Auflösung
  • Hohe Präzision
  • Lange haltbar

 

Nachteile

  • Bedienung nur mit dem Finger möglich
  • Tiefe Kratzer zerstören den Touch Screen
  • Kaum verwendbar für FeuchträumeVergleichsweise teuer

 

 

Zurück zur Übersicht der Touch Technologien